zum Inhalt. Hilfe


Sie befinden sich hier



Inhalt


Neufahrzeuge aus der Europäischen Union

Sie benötigen für die Zulassung eines neuen Fahrzeuges aus der EU folgende Unterlagen:

  • eine elektronische Versicherungsbestätigung (evB-Verfahren)
  • ausländische Fahrzeugpapiere, soweit diese bereits ausgestellt wurden
  • den Kaufvertrag oder die Rechnung im Original
  • eine Übereinstimmungserklärung des Herstellers (COC-Papier) ; falls keine Übereinstimmungserklärung des Herstellers existiert (nicht getyptes Fahrzeug), ist ein Gutachten nach § 21 StVZO erforderlich
  • einen gültigen Personalausweis, Reisepass oder Führerschein
  • das Original-Ausweisdokument des Vollmachtgebers, wenn der Fahrzeughalter nicht persönlich erscheint
  • Vordruck Antrag auf Zulassung/Vollmacht
  • SEPA-Lastschriftmandat
  • bei Fahrzeugzulassungen auf minderjährige Personen müssen das Ausweisdokument des Kindes sowie die Vollmacht und der Ausweis eines der beiden Elternteile vorgelegt werden
  • Bestätigung des Händlers oder einer KFZ-Prüfstelle, dass sich das Fahrzeug im Inland befindet. Sofern keine Bestäigung vorgelegt werden kann, ist die Vorführung des Fahrzeuges in der Zulassungsstelle erforderlich.

 

Hinweis für Gewerbetreibende/Firmen:

Bei einer Einzelfirma sind die aktuelle Gewerbeanmeldung oder - soweit vorhanden - der aktuelle Handelsregisterauszug und das Original-Ausweisdokument des Firmeninhabers vorzulegen.

Handelt es sich um eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), ist neben dem Original-Ausweisdokument einer der Gesellschafter die Gewerbeanmeldung oder der Gesellschaftervertrag vorzulegen.

Bei juristischen Personen des Privatrechts (zum Beispiel GmbH, KG, AG) sind der aktuelle Handelsregisterauszug oder die aktuelle Gewerbeanmeldung vorzulegen!

 

 

 

© : Kreis Steinfurt