Kreisverwaltung in der Coronazeit – Infos zur Erreichbarkeit

Schule und Kita

FAQ – (Schul-,Kita-) Kind in Quarantäne

1.    Mein Kind steht unter Quarantäne? Dürfen andere Familienmitglieder das Haus verlassen?

Familienangehörige mit einer quarantänisierten Person im Haushalt stehen selbst nicht unter Quarantäne. Sie dürfen das Haus frei verlassen und z.B. zur Kita, zur Schule oder zur Arbeit fahren. Falls Sie als Elternteil in einem sensiblen Bereich arbeiten (z.B. Pflegeheim /Krankenhaus / Schule / Kindertagesbetreuung), kontaktieren Sie vorher Ihren Arbeitgeber.

Bitte tragen Sie Sorge, dass ihr quarantänisiertes Kind – über das absolut notwendige Betreuungsmaß hinausgehend - keinen direkten Kontakt mit anderen Familienangehörigen hat, damit es niemanden anstecken kann. Übertragen Sie die Betreuung möglichst nur einem Familienangehörigen. Sollte sich beim quarantänisierten Kind im Verlauf eine SARS-CoV-2 Infektion herausstellen, wird mindestens die Betreuungsperson im Haushalt selbst zur Kontaktperson und somit quarantänepflichtig.

Bitte nehmen Sie Mahlzeiten nicht mehr gemeinsam als Familie ein. Ihr Kind darf das Grundstück nicht verlassen, kann Balkon und Garten aber alleine oder mit der Betreuungsperson nutzen.

 

2.    Die Corona-Tests meines Kindes sind negativ. Endet damit die Quarantäne?

Nein. Die Quarantäne endet erst zu dem in der Ordnungsverfügung angegebenen Datum. Grund dafür ist die Inkubationszeit für eine COVID-19 Erkrankung, die bis zu zwei Wochen lang sein kann.

 

3.    Mein quarantänisiertes Kind braucht einen Arzt

Wichtige, nicht aufschiebbare ärztliche Behandlungen dürfen während der Quarantäne unter Schutzmaßnahmen wahrgenommen werden. Bitte nehmen Sie vorher Kontakt mit dem Arzt / der Ärztin auf.

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.