Schließung der Kreisverwaltung – Infos zum Notbetrieb und Erreichbarkeit

Letzter Akt im Projekt Klimaschutzbürger 2.0

Gruppenbild Abschlussveranstaltung Klimaschutzbürger 2.0

Am Wochenende trafen sich die 18 teilnehmenden Haushalte zur Abschlussfeier in der Energiezentrale.

 

Wie kann Klimaschutz im Alltag gelingen? 18 Haushalte aus dem Kreis Steinfurt wagten ein Jahr lang - begleitet durch den energieland2050 e. V. - den Selbstversuch. Am Wochenende trafen sich die 18 teilnehmenden Haushalte zur Abschlussfeier in der Energiezentrale. Es wurde Bilanz gezogen und auf ein intensives und nachhaltiges Jahr zurückgeblickt. 

Ob kurze Wege mit dem Fahrrad statt mit dem Auto fahren, Verzicht auf Plastikverpackungen, regional und saisonal kochen, Umstellung auf LED-Beleuchtung, Regulierung der Zimmertemperatur oder Strom aus erneuerbaren Energien nutzen – mit vielen kleinen Veränderungen haben es die Haushalte geschafft, ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren.

Landrat Dr. Klaus Effing (per Videobotschaft) sowie die Projektleitung nutzten daher die Abschlussveranstaltung für ein großes DANKE an die Klimaschutzbürger für das spannende Projektjahr, das Durchhaltevermögen und die große Eigeninitiative während der vergangenen 13 Monate und motivierten zum Weitermachen.

Als Dankeschön erhielt jeder Haushalt eine Teilnahme-Urkunde sowie eine Sonderedition der Münsterland-Botschaft, angefertigt vom Denkmalpflege-Werkhof in Steinfurt.

Ein umfassender Ergebnisbericht zum Projekt wird in den nächsten Wochen erarbeitet.