Regional einkaufen

Lebensmittel haben heute, bis sie im Regal des Lebensmitteleinzelhandels stehen oder auf dem Teller der Verbraucher landen, meist weite Wege und komplexe Verarbeitungs- und Vertriebsprozeduren hinter sich. Noch vor wenigen Jahrzehnten stammte in Deutschland der überwiegende Teil der konsu-mierten Lebensmittel aus der eigenen Region. Intensivierung in der Landwirtschaft, Spezialisierungs- und Konzentrationsprozesse im Ernährungsgewerbe, sowie die Ausdehnung der überregionalen und internationalen Handelsbe-ziehungen haben dazu geführt, dass heute nur noch ein geringer Teil der Lebensmittel nachvollziehbar aus der Region des Konsumenten stammt.

Vor dem Hintergrund einer nachhaltigen Entwicklung im Kontext der Agenda 21 wird die regionale Vermarktung vor allem in ländlichen Regionen aktiv unterstützt, denn:

  • kurze Transportwege und weniger Verpackungsaufwand schonen die Umwelt und kommen dem Tierschutz zu gute
  • regionale Vermarktungsansätze beinhalten alternative oder zusätzliche Perspektiven für die Landwirtschaft
  • die Verarbeitung und Vermarktung in der Region stärkt die regionale Wirtschaft
  • eine direkte Vermarktung von Lebensmitteln intensiviert soziale Kontakte und fördert die Identifikation mit der Region
  • dem Bedürfnis der Verbraucher nach mehr Transparenz und Information wird Rechnung getragen.

Der Kreis Steinfurt ist Mitglied beim Landesverband der Regionalbewegung, der im November 2014 gegründet wurde. Der Landesverband Regionalbewegung ist für den Kreis Impulsgeber, um die vielfältigen Aktivitäten einer regionalen und nachhaltigen Entwicklung zu bündeln und vorhandene Ansätze durch weitere Impulse zu unterstützen und zu vernetzen.

Auf unseren nachfolgenden Seiten finden Sie Informationen und Projekte für:

/ Horst Schöpper

Kontakt

Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen
Tel.: 02551 69-2111
Fax: 02551 69-92111
horst.schoepper@kreis-steinfurt.de

Funktion

Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit