Klimafonds 2022

Der Kreis Steinfurt legt in diesem Jahr erneut einen Klimafonds zur Förderung von Klimaschutz-Kleinstprojekten auf. Der Fördertopf umfasst Mittel in Höhe von insgesamt 90.000 Euro. 

 

Hinweis: Die Antragsfrist ist abgelaufen. Es können keine Anträge mehr gestellt werden.

Umfang und Gültigkeit

Der Kreisausschuss des Kreis Steinfurt hat am 7. April 2020 beschlossen, einen Klimafonds zur Förderung konkreter Klimaschutzprojekte aufzulegen.
In diesem Jahr ist der Klimafonds mit Haushaltsmitteln in Höhe von 90.000 Euro ausgestattet. Die Förderrichtlinie gilt ab dem 1. August 2022.

Wer ist förderberechtigt?

Die Förderrichtlinie richtet sich an Privatpersonen sowie an gemeinnützige Vereine, Bildungseinrichtungen und Körperschaften des öffentlichen Rechts mit (Wohn-) Sitz im Kreis Steinfurt.

  • Private Haushalte können jeweils einen Antrag in den Förderbereichen „Ausbau erneuerbarer Energien & Energiesparen“, „nachhaltige Mobilität“, „Reduzierung von Folgen des Klimawandels und nachhaltige Stadt- und Wohnortgestaltung“ stellen. 
  • Gemeinnützige Vereine, Bildungseinrichtungen und Körperschaften des öffentlichen Rechts können im Förderbereich „Ehrenamt und Bildung“ Zuschüsse bis zu 1.000 Euro für individuelle Klimaschutzmaßnahmen beantragen.

Was wird gefördert und in welcher Höhe?


Hinweis: Unabhängig vom Klimafonds fördert der Kreis Steinfurt über die „Richtlinien für die Förderung von Natur und Landschaft“ weitere Landschaftspflege- und Naturschutzmaßnahmen wie beispielsweise die Neuanlage von Hecken oder Alleen, Kopf- und Obstbaumpflege oder das Anlegen von Biotopen. Weitere Informationen sind bei der Unteren Naturschutzbehörde erhältlich: Förderprogramme | Kreis Steinfurt (kreis-steinfurt.de)

Förderrichtlinie und Ablauf

Alle notwendigen Informationen und Bedingungen finden Sie in der Förderrichtlinie.

Für Anträge im Rahmen des Klimafonds sind die vom Kreis Steinfurt bereitgestellten Formulare zu nutzen. Formlose Anträge werden nicht berücksichtigt. Anträge können ab dem 1. August bis zum 30. September 2022 direkt per Online-Antragsformular (siehe unten) gestellt werden. Für die Antragsstellung ist ein (Wohn-) Sitz im Kreis Steinfurt Voraussetzung.
Sollten die Förderanträge bis Antragsfrist das Budget des Klimafonds übersteigen, wird unter allen vollständigen und fristgerecht eingegangenen Anträgen gelost. 

Die förderfähigen Sachmittel und Dienstleistungen können ab dem Inkrafttreten der Förderrichtlinie (1. August 2022) beschafft werden. Maßgeb-lich ist das Datum der Auftragsvergabe. Anschaffungen und Dienstleistungen, die vor dem 1. August 2022 getätigt wurden, können nicht berücksichtigt werden. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht jedoch nicht! Die Fördermittel werden erst nach Eingang der Nachweise (Rechnungen) ausgezahlt. Diese sind bis spätestens zum 31. Juli 2023 einzureichen.

Wo kann ich einen Antrag stellen?

Es können keine Anträge mehr gestellt werden, da die Antragsfrist abgelaufen ist.


Downloads

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.