Rückblick: Erfahrungsaustausch "Energetische Quartierssanierung"

Wie lassen sich Eigentümer zur energetischen Sanierung motivieren? Mit dieser und weiteren Fragen beschäftigten sich am 13.12.2017 die Gäste des Erfahrungsaustausches zum Thema energetische Quartierserneuerung des MHKBG NRW in Kooperation mit dem energieland2050 e.V. in Steinfurt

 

Wie lassen sich Eigentümer zur energetischen Sanierung motivieren? Mit dieser und weiteren Fragen beschäftigten sich knapp 80 Gäste beim Erfahrungsaustausch zum Thema energetische Quartierserneuerung des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW (MHKBG NRW) in Kooperation mit dem energieland2050 e.V. in Steinfurt (Veranstaltungprogramm).

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Landrat Dr. Klaus Effing sowie Ruth Reuter vom MHKBG NRW stellte Moritz vom Hofe (TU Dortmund, Lehrstuhl Marketing) Erkenntnisse aus der Marketingforschung über die Motivation von Einzeleigentümern zur energetischen Quartierserneuerung vor. Eines seiner wichtigsten Ergebnisse: Neben ökonomischen Motiven spielen bei der Entscheidungsfindung zur energetischen Sanierung vor allem die Nachbarschaft und das soziale Umfeld der Eigentümer eine wichtige Rolle. Wird in der Nachbarschaft saniert, dann schreiten meist auch weitere Eigentümer zur Tat.

Beim anschließenden Podiumsgespräch wurden mögliche Anreize und Motivation für Einzeleigentümer noch einmal von Udo Sievering (Verbraucherzentrale NRW), Moritz vom Hofe und Carsten Lottner (DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbh & Co. KG) beleuchtet.

An sechs Thementischen fand danach ein reger Austausch unter den anwesenden Gästen statt. Diskutiert wurde u.a. über die Themen Mieterstrom, Sanierungsmanagement, das Programm KfW 432 sowie die Unterstützung von Maßnahmen zur energetischer Quartierserneuerung durch Städtebau- und Wohnungsbauförderung. Silke Wesselmann vom Kreis Steinfurt stellte zum Schluss der Veranstaltung die Aktivitäten des energieland2050 e.V. im Bereich der energetischen Sanierung vor. Im Rahmen des KfW 432-Projektes „Sieben auf einen Streich“ erstellt der Verein gemeinsam mit Kommunen im Kreis Steinfurt Konzepte für sieben Quartiere.

Den Vortrag von Silke Wesselmann können Sie sich hier anschauen.

Weitere Informationen zum Projekt „Sieben auf einen Streich“ finden Sie zudem hier.


Ansprechpartnerin

/ Silke Wesselmann

Kontakt

VCard: Download VCard
Tel.: 02551 69-2110
Fax: 02551 69-92110
silke.wesselmann@kreis-steinfurt.de

Funktion

Amtsleiterin Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit