Ausgezeichnet als Vorbild für Nachhaltigkeit

Der energieland2050 e. V. wurde in Berlin für herausragendes Engagement in der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ausgzeichnet.

 

Der energieland2050 e. V. wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK) in der Kategorie „Netzwerke“ am 20. November 2019 in Berlin für herausragendes Engagement in der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ausgzeichnet.

Unter dem Motto „Ausgezeichnet“ prämierten Staatssekretär Christian Luft und die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, Prof. Dr. Maria Böhmer, im Rahmen einer Galaveranstaltung 55 Lernorte, 36 Netzwerke und 9 Kommunen für die strukturelle Verankerung von BNE in Deutschland.

Das Statement der Jury lautete: „Mit dem Projekt „Masterplan 100% Klimaschutz für den Kreis Steinfurt“ entstand die Vision des energieland2050 e. V., bis 2050 energieautark zu sein. Mit unterschiedlichen Kooperationspartnern hat das Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit des Kreises Steinfurt diese Koordinierungsstelle für BNE-Aktivitäten im Kreis in beeindruckender Weise aufgebaut. Die Anzahl der Projektpartner ist beachtlich. Insgesamt handelt es sich um ein breites Netzwerk, welches die Umsetzung und strukturelle Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung sichtbar und erfolgreich voranbringt.“

Ansprechpersonen

Dagmar Fischer-Möltgen

VCard: Download VCard
Tel.: 02551 69-2138
Fax: 02551 69-92138
dagmar.fischer-moeltgen@kreis-steinfurt.de

Funktion

Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit
Details

Wilhelm Hiemstra

VCard: Download VCard
Tel.: 02551 69-2129
Fax: 02551 69-92129
wilhelm.hiemstra@kreis-steinfurt.de

Funktion

Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit
Details