Klimafreundlich unterwegs

Klimaschutzbürger diskutierten über nachhaltige Mobilität.

 

Wie kann die Mobilität der Zukunft aussehen? Und wie kann jeder Einzelne sein Mobilitätsverhalten nachhaltiger und damit klimafreundlicher gestalten?

Diese und weitere Fragen diskutierten die Klimaschutzbürger des gleichnamigen Projektes des energieland2050 e. V. im Rahmen eines Themenabends „Nachhaltige Mobilität“. Die Werkstatt des Radbastlertreffs der Kolpingsfamilie Emsdetten diente als Veranstaltungsort – so konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in thematisch passender Atmosphäre u.a. über Elektromobilität, Lastenräder und Angebote des öffentlichen Nahverkehrs informieren und austauschen.

Alina Klanke, Projektmanagerin beim Zweckverband SPNV, und Mathis Perkert vom Zukunftsnetzt Mobilität NRW waren als Referenten geladen. Klanke stellte Best-Practice-Beispiele wie den Bürgerbus, das Stadtteilauto und Mobilstationen im Kreis Steinfurt vor und motivierte die Klimaschutzbürger zum ausprobieren, um Berührungsängste abzubauen. Perkert zeigte Zukunftstrends bei der Verkehrsplanung und technische Fortschritte auf, machte aber klar: „Eine rein technologische Lösung wird es nicht geben. Für eine nachhaltige Mobilitätsentwicklung müssen integrierte und vernetzte Mobilitätsangebote geschaffen werden.“

Im Anschluss berichteten einige Klimaschutzbürger von ihren Erfahrungen mit einem Elektro- bzw. Hybridauto und über ihre Beweggründe zur Anschaffung. Christian Käufler, wissenschaftlicher Mitarbeiter der FH Münster, ergänzte die Gesprächsrunde mit Zahlen und Fakten zur E-Mobilität und machte deutlich, dass nicht Elektromobilität allein, sondern ebenso verbesserte und vernetze Angebote im Bereich des ÖPNVs eine wichtige Rolle spielen, um ein nachhaltigeres Mobilitätsverhalten zu fördern.

Zum Abschluss formulierten die teilnehmenden Haushalte eigene Ziele und Maßnahmen zum Mobilitätsverhalten, die sie in den kommenden Wochen ausprobieren werden. So werden in den nächsten Wochen Carsharing-Angebote und Mitfahrbänke getestet, Fahrgemeinschaften gegründet, verstärkt das Fahrrad genutzt und Apps mit Fahrplanauskünften zum ÖPNV installiert.

Während der Sommerferien bietet der energieland2050 e. V. den Klimaschutzbürgern kostenlose Angebote zur Nutzung von Lastenrädern und ein Spritspar-Fahrtraining an.

Weitere Informationen zu dem Projekt #Klimaschutzbürger2.0 finden Sie hier.

Christian Böckenholt

VCard: Download VCard
Tel.: 02551 69-2121
Fax: 02551 69-92121
christian.boeckenholt@kreis-steinfurt.de

Postadresse

Room Nr.: ST - Gebäude H - Alte Energiezentrale
Am Neuen Wall 1
48565 Steinfurt Adresse in Google Maps anzeigen

Funktion

Nachhaltigkeit und ländliche Entwicklung
Details

Claudia Franca Machado

VCard: Download VCard
Tel.: 02551 69-2112
Fax: 02551 69-92112
Claudia.FrancaMachado@kreis-steinfurt.de

Funktion

Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit
Details