Aufwind für die energetische Quartierssanierung

Die Mittelzusage der KfW lässt 470.000 € Fördergeld für die energetische Quartierssanierung in den Kreis Steinfurt fließen.

 

Mit dabei in der 3-jährigen Umsetzungsphase sind die sieben Pilotkommunen Ibbenbüren, Lotte, Metelen, Mettingen, Neuenkirchen, Westerkappeln und Wettringen – sowie als neue Starterkommune Laer. Unter der Flagge „Haus im Glück“ erwartet die Bewohnerinnen und Bewohner der ausgewählten Wohngebiete ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen, Beratungsangeboten und Praxisworkshops.

Um die Ressourcen und fachlichen Kompetenzen im Kreis Steinfurt zu bündeln, formiert sich im Rahmen des Quartiersprojektes ein Bündnis des energieland2050 e. V. als Verein des Kreises Steinfurt zusammen mit der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf, der Wohnberatung des Kreises und der Verbraucherzentrale NRW.

Weitere großzügige Unterstützung erfährt das Projekt durch die Kreissparkasse Steinfurt und den Kreis Steinfurt als Sponsor.

Den Presseartikel der Westfälischen Nachrichten "Modellregion des Landes geht in die nächste Runde" vom 14. Oktober 2019 finden Sie hier.