Schulversäumnisse / Gefährdung Anderer in der Schule

Wenn Schülerinnen oder Schüler viele Stunden fehlen, kann die Schule von den Eltern ein ärztliches Attest verlangen und in besonderen Fällen ein schulärztliches oder amtsärztliches Gutachten einholen.

Schülerinnen und Schüler, deren Verbleib in der Schule eine konkrete Gefahr für die Gesundheit anderer bedeutet, können vom Schulbesuch ausgeschlossen werden. Die Entscheidung trifft die Schulleiterin oder der Schulleiter auf Grund eines Gutachtens des schulärztlichen Dienstes. Bei Gefahr ist die Schulleiterin oder der Schulleiter befugt, einen vorläufigen Ausschluss vom Besuch der Schule auszusprechen.

Für die Begutachtung kann ggfs. auch eine Zusatzbegutachtung z. B. im kinder- und jugendpsychiatrischen Fachgebiet nötig sein. Unterlagen von behandelnden (Fach-)Ärztinnen/-ärzten, Therapeutinnen/Therapeuten und Einrichtungen werden einbezogen.

Gesetzliche Grundlage

Kontakt

Telefon: 0 25 51 / 69 28 00
E-Mail: gesundheitsamt@kreis-steinfurt.de