Schwerbehindertenrecht

Schwerbehindertenrecht

In unserem Grundgesetz heißt es: "Niemand darf wegen seiner Behinderungen benachteiligt werden." (Artikel 3, Absatz 3, Satz 2).

Das bedeutet, dass Menschen mit Behinderungen selbstständig und gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen sollen.

Aus diesem Grund können behinderte Menschen staatliche Leistungen erhalten, um die Folgen einer Behinderung zu mildern. 

/ Schwerbehindertenausweis

Leistungsbeschreibung

Nach dem SGX IX gelten Menschen als behindert, wenn ihre körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweichen und daher ihre Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist (§ 2 Abs. 1 SGB IX).

Anträge / Formulare

Antrag bzw. Änderungsantrag

auf Feststellung eines Grades der Behinderung, auf Feststellung von Merkzeichen und auf Ausstellung eines Schwerbehindertenausweises.

Neues Ausweisformat

Ansprechperson

Buchstabenbereich
Sachbearbeiter/in
Zimmer
Tel.:
02551 -
Fax:
02551 -

A - Bull
Frau Maren Engelmann
0010
69-1691
69-91691
Bulm - Glog
NN
0005
69-1686
69-91686
Gloh - Henk
Frau Gabriele Janssen
0004
69-1681
69-91681
Henl - Janso
Frau Stefanie Heinze
0005
69-1696
69-91696
Jansp - Lindem
Frau Karin Golenia
0003
69-1683
69-91683
Linden - Pok
Daniela Jasper
00011
69-1694
69-91694
Pol- Schwee
Frau Doris Jerwers
0010
69-1680
69-91680
Schwef - Tenn
Frau Sandra Ruhwinkel
0002
69-1687
69-91687
Teno - Z
Frau Sabine Glose
0001
69-1690
69-91690

Ansprechperson für Widersprüche,                  Nachuntersuchungen und Klagen        

Buchstabenbereich
Sachbearbeiter/in
Zimmer
Tel.:
02551 -
Fax:
02551 -
A - Forr
Frau Sabine Feemers
0001
69-1689
69-91689
Fors - Lew
Frau Martina Wimber
0002
69-1682
69-91682
Lex - Spic
Herr Heinrich Lülf
0011
69-1685
69-91685
Spid - Thol
Herr Daniel Stroot
0007
69-1679
69-91679
Thom - Z
Frau Katja Hilge
0010
69-1688
69-91688