Kreisverwaltung in der Coronazeit – Infos zur Erreichbarkeit

Händlerkennzeichen


Ein rotes Dauerkennzeichen zur wiederkehrenden betrieblichen Verwendung für Prüfungs-, Probe- oder Überführungsfahrten können Sie beantragen, sofern Sie Kraftfahrzeughersteller, -teilehersteller, -werkstatt oder -händler sind.

Für die Beantragung beziehungsweise Ausgabe roter Kennzeichen werden folgende Unterlagen vorab benötigt:

  • Antrag mit persönlichen Daten
  • Gewerbeanmeldung oder Handelsregisterauszug
  • Kopie eines gültigen Ausweisdokumentes des Geschäftsführers/Inhabers und ggf. der verantwortlichen Person(en)
  • "Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde" nach § 30 Abs. 5 BZRG des Firmeninhabers oder Geschäftsführers, zu beantragen bei Ihrem örtlichen Einwohnermeldeamt

Diese Unterlagen sind der Zulassungsstelle zur Prüfung vorzulegen.

Nach erfolgter Prüfung setzen wir uns zwecks Terminabsprache mit Ihnen in Verbindung!

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zu dem Termin mit:

Rechtsgrundlage: §16 Fahrzeug-Zulassungsverordnung

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.