Klimaschutzinitiative FMO

Naturschutzstiftung

Vor rund 17 Jahren hat der Kreistag die gemeinnützige Naturschutzstiftung Kreis Steinfurt gegründet, u.a. mit dem Ziel, Projekte des Natur- und Umweltschutzes zu fördern. Dazu zählt insbesondere auch der Klimaschutz.

In diesem Kontext unterstützt die Naturschutzstiftung die Klimaschutzinitiative des Flughafens Münster/Osnabrück (FMO) durch die Neubegründung von Klimaschutzwäldern sowie Feld- und Ufergehölzen. Denn die Anpflanzung von Bäumen ist eine der effizientesten Methoden, um Kohlendioxid (CO2) zu binden und damit etwas gegen den Klimawandel zu tun. Beipielsweise wird durch eine neu aufgeforstete Waldfläche von 10 Quadratmetern in der Wachstumsphase eine Biomasse von ca. 1 Kubikmeter Holz produziert, die im Durchschnitt 925 kg CO2 binden kann.

Ein erstes Klimaschutz-Projekt (siehe auch 1. Klimaschutzgehölz in Hörstel-Riesenbeck) ist die Aufforstung einer Ackerfläche in der Gemarkung Riesenbeck.

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende und Ihre Mitwirkung bei den Pflanzaktionen, die regelmäßig durchgeführt werden sollen. So können Sie Ihr „eigenes“ Klimaschutzgehölz selbst begründen.


1. Klimaschutzgehölz in Hörstel-Riesenbeck –    Bergeshöveder FeldAufforstung

Projektbeschreibung

Gemeinsame Pflanzaktionen

Klimaschutz ist Artenschutz

Projektkosten – Kosten je Tonne CO2


Ausblick Gehölzpflanzung

Klimaschutzgehölze an Fließgewässern

/ Udo Schneiders

Kontakt

VCard: Download VCard
Tel.: 02551 69-1415
Fax: 02551 69-91415
udo.schneiders@kreis-steinfurt.de

Funktion

Umwelt- und Planungsamt
 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.