Dienstleistungen A-Z

Alle Leistungen von A-Z
 

/ Wiederzulassung

Welche Unterlagen werden benötigt?

Sie benötigen für die Wiederzulassung eines Fahrzeugs auf den selben Halter folgende Unterlagen:

  • eine elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Verfahren)
  • den Fahrzeugbrief oder die Zulassungsbescheinigung Teil II
  • die Abmeldebescheinigung oder den Fahrzeugschein oder die Zulassungsbescheinigung Teil I mit Abmeldevermerk
  • den Nachweis einer gültigen Hauptuntersuchung (Eintrag im Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung Teil I oder Abmeldebestätigung mit entsprechendem Eintrag oder letzter Prüfbericht)
  • einen gültigen Personalausweis, Reisepass oder Führerschein
  • das Original-Ausweisdokument des Vollmachtgebers, wenn der Fahrzeughalter nicht persönlich erscheint
  • Vordruck Antrag auf Zulassung/Vollmacht
  • SEPA-Lastschriftmandat
    Das SEPA-Lastschriftmandat ist in jedem Fall von der Fahrzeughalterin/ dem Fahrzeughalter selbst zu unterschreiben. Die Unterschrift des Halters auf einer Vollmacht genügt nicht, um eine Einzugsermächtigung für die Kraftfahrzeugsteuer zu erteilen! Sofern die Kfz-Steuer durch eine andere Person gezahlt werden soll, ist zwingend neben der Unterschrift des Halters auch die Unterschrift des Zahlers auf dem SEPA-Lastschriftmandat notwendig. 
  • die entwerteten Kennzeichen - soweit noch vorhanden - bitte mitbringen, falls keine Umkennzeichnung gewünscht wird
  • bei Fahrzeugzulassungen auf minderjährige Personen müssen das Ausweisdokument des Kindes sowie die Vollmacht und der Ausweis eines der beiden Elternteile vorgelegt werden

Was sollte ich noch wissen?

Hinweis für Gewerbetreibende/Firmen:

Bei einer Einzelfirma sind die aktuelle Gewerbeanmeldung oder - soweit vorhanden - der aktuelle Handelsregisterauszug und das Original-Ausweisdokument des Firmeninhabers vorzulegen.

Handelt es sich um eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), ist neben dem Original-Ausweisdokument einer der Gesellschafter die Gewerbeanmeldung oder der Gesellschaftervertrag vorzulegen.

Bei juristischen Personen des Privatrechts (zum Beispiel GmbH, KG, AG) sind der aktuelle Handelsregisterauszug oder die aktuelle Gewerbeanmeldung vorzulegen!