Neues Förderprogramm für Grundversorgung auf dem Land

 

Neue Fördermaßnahmen zur Stärkung der Grundversorgung auf dem Land

Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt informiert in einer Pressmitteilung darüber, dass im Jahr 2017 Bundesmittel für folgende neue Förderbereiche in der "Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK) zur Verfügung gestellt werden:

- Kleinstunternehmen der Grundversorgung

- Einrichtungen für lokale Basisdienstleistungen

- Umnutzung dörflicher Bausubstanz

- NIchtproduktiver investiver Naturschutz (Feuchtbiotope, Hecken, Feldgehölze, Biotopverbund)

Besonders interessant für LEADER:

Zur Sicherung der Grundversorgung in ländlichen Regionen können Investitionen in Kleinstunternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitern sowie der Erwerb solcher Betriebsstätten gefördert werden. 

Damit soll ein vor Ort erreichbares Angebot an Gütern oder Dienstleistungen des lokalen bis regionalen Bedarfs aufrechterhalten oder gestärkt werden.

Unterstützt werden auch mobile sowie kombinierte Angebote eines Anbieters, auch in Mehrfunktionshäusern.

Ziel ist es, die Nahversorgung und damit die Lebensqualität der Menschen in ländlichen Orten zu verbessern.

Das LEADER-Regionalmanagement wird prüfen, wo und wie sich die Fördermittel in der Region in Ergänzung zu Dorferneuerung, LEADER, und anderen Fördermitteln einsetzen lassen.


Mehr Informationen: http://www.bmel.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/2016/143-Rahmenplan_2017.html