Terminvereinbarung weiterhin notwendig!

Förderaufruf 2022

 

Hier die wichtigsten Informationen in aller Kürze:

  • Anträge für den Aufruf “Kleinprojekte 2022” können ab sofort bis spätestens 04. April 2022 per Email eingereicht werden – benutzen Sie dazu bitte das offizielle Antragsformular (siehe unten); später eingehende Anträge können leider nicht berücksichtigt werden! Anträge können an folgende Mailadressen gesendet werden: info@projaegt.de 
  • Kleinprojekte im Aufruf dürfen Gesamtkosten von 20.000 € (brutto) nicht überschreiten
  • der Fördersatz beträgt bis zu 80 % (also max. 16.000 € pro Maßnahme) – die restlichen 20 % muss der Antragsteller als Eigenmittel aufbringen; ein geringerer Fördersatz kann im Einzelfall bestimmt werden.
  • gefördert werden bevorzugt schnell umsetzbare Maßnahmen
  • unterstützt werden können investive Maßnahmen, aber z.B. auch Dienstleistungen
  • mit dem Antrag werden gewisse verbindliche Anhänge (z.B. Angebote für die beantragten Leistungen, die sog. Kostenplausibilisierung) sowie ggf. verschiedene ergänzende Dokumente nötig (z.B. Nutzungs- und Gestattungsverträge für die Flächen, auf denen die Maßnahme stattfinden soll); Hinweise dazu finden Sie im Informationsblatt unten
  • je nach Gegenstand muss für einen Zeitraum von bis zu 12 Jahren eine Instandhaltung geförderter Gegenstände gewährleistet sein (Bindungsfrist)
  • Kleinprojekte müssen in diesem Kalenderjahres bis spätestens zum 30.11.2022 umgesetzt und mit dem Regionalmanagement abgerechnet werden

Die Projektauswahl erfolgt durch die Lokale Aktionsgruppe der LEADER-Region voraussichtlich im April/Mai 2022 im Rahmen des zur Verfügung stehenden Budgets. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung.

Damit Sie frühzeitig mit den Vorbereitungen beginnen können, erfolgt dieser Aufruf bereits heute. Er steht allerdings noch unter dem Vorbehalt, dass die beantragten Fördermittel bewilligt werden, wovon wir aber ausgehen.

Lesen Sie bitte für eine erfolgreiche Projektbewerbungen alle Dokumente und Unterlagen, die wir Ihnen auf dieser Website zur Verfügung stellen, aufmerksam durch, denn nur vollständige Projektanträge inkl. aller benötigten Anhänge können in der Auswahl berücksichtigt werden!


Checkliste  zur Antragstellung

Projektkonzept vollständig ausfüllen und als beschreibbare PDF mit

  • Angeboten
  • Datenschutz-Einwilligungserklärung
  • evt. Einverständniserklärung des Grundstückeigentümers
  •   optional: Lageplan mit Einzeichnung der Maßnahme
  • optional: Fotos
    sis zum 04.04.22 digital einreichen. Nutzen Sie dazu die Emailadresse: info@projaegt.de


Downloads rund um die Förderung von Kleinprojekten

– ein Informationsbeiblatt, das das Antrags- und Auswahlverfahren beim Regionalbudget erläutert. Bitte lesen Sie sich dieses unbedingt durch.


– der Förderantrag, den Sie an das Regionalmanagement richten (weitere individuelle Anhänge sind nötig)


- Die Datenschutz-Einwilligungserklärung bitte unterschrieben mit den Antragsunterlagen zusammen verschicken.


– sofern für Ihr Projekt ein Nutzungs- und Gestattungsvertrag und/oder eine Drittmittelerklärung nötig ist, erfragen Sie die jeweilige Vorlage bitte bei der unten genannten Ansprechperson.


– für Sie zur Info: Der Bewertungsrahmen, der vom Regionalmanagement ausgefüllt wird und nach dem wir alle eingehenden Förderanträge priorisieren. Gehen mehr Anträge ein, als Budget zur Verfügung steht, entscheidet das Ranking nach diesem Bewertungsrahmen.

– wer den rechtlichen Hintergrund studieren möchte: Die offizielle Richtlinie zum Förderprogramm aus dem Umweltministerium NRW (Kapitel 2 ist hier nicht relevant)


Für eventuelle Rückfragen wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Ansprechpartnerin Frau Kathrin Brinkschmidt von der projaegt gmbh (Tel.: 02561 917 16 94, info@projaegt.de) Detailfragen senden Sie bevorzugt als kurze Mail an Frau Brinkschmidt, sie meldet sich dann gerne bei Ihnen.

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.