Dorfläden all inclusive

 

Es soll ein Dorfladenverbundsystem für vier Dorfläden (zwei Läden pro LEADER-Region plus Option auf weitere Läden) in Orten mit einer Bewohnerzahl von 500 – 2000 Personen je Ort entwickelt werden. Das Projekt soll für die Regionen Tecklenburger Land und Steinfurter Land entwickelt und für die konkrete Umsetzung vorbereitet werden.
Die Dorfläden sollen nicht nur die notwendige Nahversorgung sichern, sondern durch die Einrichtung z.B. eines Cafés oder eines Multifunktionsraumes, ein sozialer Treffpunkt und ein Dienstleistungszentrum (Paketshop, Abholstelle für Medikamente, Beratungsmöglichkeit, etc.) für die Bevölkerung werden.
Ein Mehrwert des Projektes ergibt sich auch dadurch, dass beabsichtigt wird, neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze für Personen einzurichten, die am Arbeitsmarkt benachteiligt sind.
Durch die neue Nutzung ehemaliger Ladenlokale werden Leerstände in den Dörfern behoben. Indem die Dorfläden sich verstärkt von Produzenten aus der Region beliefern lassen, wird der regionale Handel gefördert und die lokale Wirtschaft gestärkt. Der Einbezug der örtlichen Initiativen und Vereine im Rahmen des bürgerschaftlichen Engagements stärkt die Identität der Region und fördert den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Das Konzept soll für 4 Standorte erstellt, in einem nächsten Schritt modellhaft erprobt und dann ggf. auf andere Regionen des Kreises übertragen werden. 


Projektträger: WertArbeit Steinfurt gGmbH
                            Ansprechpartner: Bernd Moorkamp

Kofinanzierer: WertArbeit Steinfurt gGmbH

LEADER-Förderung gesamt: 102.840 €

LEADER-Förderung LAG Tecklenburger Land e. V.: 51.420 €

Laufzeit: 2017 - 2019

weitere Infos: https://dorfladen.wertarbeit-steinfurt.de