3G-Regelung für Besucherinnen und Besucher des Kreishauses und sämtlicher Nebenstellen

Pumptrack Mettingen

In Mettingen soll Pumptrack auf einer Fläche von 1.200 qm angelegt werden. Dabei handelt es sich um einen geschlossenen Rundkurs mit Wellen, Steilkurven und Sprüngen. Beim Fahren auf einem Pumptrack wird Geschwindigkeit ausschließlich durch Gewichtsverlagerung und gezielte Zieh- und Drückbewegungen aufgebaut. Mit ein wenig Übung kann der Track ganz ohne Pedalumdrehung durchgefahren werden. Jeder der Radfahren kann, kann auch auf einem Pumptrack fahren. Das gezielte Be- und Entlasten – das sog. „Pumping“ – funktioniert auch mit anderen Sportgeräten. So kann ein Pumptrack auch mit Scooter, Skateboard, Longboard, Inlineskate, Rollschuhen oder Rollstuhl befahren werden. Selbst mit dem Laufrad können
Kleinkinder ihre motorischen Fähigkeiten auf dem Pumptrack trainieren.
Mit dem Pumptrack soll ein zentraler Anlaufpunkt bzw. Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geschaffen werden um sich mit Laufrad, Scooter, Fahrrad, Skateboard, Longboard, Inlineskate, Rollschuhen oder Rollstuhl sportlich zu bestätigen.


Projektträger: Gemeinde Mettingen
                            Ansprechpartner: Michael Krause-Hettlage

Kofinanzierer: Gemeinde Mettingen

LEADER-Förderung: 123.780 €

Laufzeit: 2019


zurück

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.