3G-Regelung für Besucherinnen und Besucher des Kreishauses und sämtlicher Nebenstellen

Mettinger Bürgergarten

Eine ca. 11.000 qm große, kommunale, bisher landwirtschaftlich genutzte Fläche, gelegen in der Nähe des Schulzentrums, im Übergang zum Außenbereich gut erreichbar, soll zu einem ökologischen Vorzeigeprojekt
mit teilweise privater Gartennutzung u.a. auch mit Gemeinschaftsgärten umgestaltet werden. Dadurch wird sowohl das Gemeinschaftsleben, als auch das Wissen und das praktische Handeln zur Produktion gesunder, regionaler und saisonaler Lebensmittel gefördert; bei entsprechendem Interesse wird auch interkulturelles Gärtnern möglich. Zukünftig sollen auch die Themenbereiche erneuerbare Energie/ Photovoltaik und E-Mobilität (z.B. durch eine E-Ladesäule) im Bereich des Bürgergartens verwirklicht und dargestellt werden.

Die gesamte Fläche wird von der Gemeinde mit Bürgerbeteiligung überplant und für die spätere Gestaltung und Nutzung vorbereitet. Dazu gehören eine innere Erschließung (Wege und Versorgungsleitungen), eine Einfassung aus bestehenden und neu anzulegenden Gehölzen und verschiedene Info-Möglichkeiten, tlw. digital auch für Schulungszwecke geeignet. Des Weiteren werden die außerhalb der gärtnerischen Nutzung verbleibenden Flächen kommunal angelegt, mit beispielhaften, ökologisch nachhaltigen Projekten wie Wildblumenwiese, Obstbäumen, Beerensträuchern und einem Feuchtbiotop. Dazu gehören auch Bienenstöcke, Nistmöglichkeiten für verschiedene Vogelarten oder Nist- und Überwinterungsmöglichkeiten für Insekten.

 

Umsetzungszeitraum: Juni bis November 2021
Projektträger: Gemeinde Mettingen
Fördersumme: 15.994,95 €

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.