Terminvereinbarung in bestimmten Bereichen weiterhin notwendig!

Generationen lernen gemeinsam

Antragsteller

Förderverein Marienschule e.V., Zum Krümpel 5, 48496 Hopsten


Umsetzungszeitraum

Juni bis Oktober 2022


Projektbeschreibung

Der Förderverein Marienschule Halverde e.V. ist Organisator der Betreuten Schulzeit am Schulstandort in Hopsten-Halverde und übernimmt in diesem Projektkonzept die Trägerschaft für alle beteiligten Personengruppen. Schwerpunkte des Konzeptes sind das Schaffen eines Begegnungsortes für alle Generationen sowie die Wissensvermittlung zu den Themen „nachhaltiges Leben“ und „gesunde Ernährung“. 

Zu einem attraktiven Begegnungspunkt soll die Grünfläche nahe der Schule durch diverse Maßnahmen gestaltet werden, damit insbesondere mit den benachbarten Senioreneinrichtungen gemeinsame Aktionen und ein Austausch stattfinden kann. Dazu wird die vorhandene Sitzgruppe barrierefrei umgestaltet und mit einem Carport an neuer Stelle überdacht. Sie dient witterungsunabhängig als Lernstandort und lädt gleichzeitig Menschen mit und ohne Einschränkungen zum Verweilen ein. Ein integrierter abschließbarer Raum beherbergt Gerätschaften, die für die gemeinsame Nutzung der Fläche nötig sind (Spielgeräte, Utensilien und Lehrmaterialien, Gartengerätschaften zur Pflege der naturnahen Grünanlagen, etc.). Eine neue Kletterpyramide soll als attraktiver Anziehungspunkt für Kinder und Familien für eine zusätzliche Belebung des Geländes sorgen. 

Durch das Anpflanzen diverser, heimischer Bäume und Sträucher rund um die Freifläche wird der Ort ökologisch aufgewertet und dient gleichzeitig als (außerschulischer) Lernort für alle Generationen, denn die ökologischen Ansätze sollen künftig attraktiv und spielerisch vermittelt werden. Pflegemaßnahmen an Gehölzen sollen an diesem Standort vermittelt werden, um das Wissen auch für das private Umfeld nutzen zu können. Zusätzlich entsteht auf einer weiteren Fläche unmittelbar am Schulgebäude eine extensive Blumenwiese, die zum Schutz und zur Förderung des Artenreichtums mit einem naturnahen Holzzaun eingefasst wird.  Insbesondere durch die Pflanz- und Pflegemaßnahmen wird dieses Projekt eine langfristige Wirkung entfalten, die jährlich weiterwächst. Die Gemeinde Hopsten als Grundstückseigentümerin unterstützt das Vorhaben, das von allen Anliegern und Beteiligten unterstützt wird.


Fördersumme

14.402,40 €


 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.