Terminvereinbarung in bestimmten Bereichen weiterhin notwendig!

Therapeutisches Imkern

Antragsteller

Förderverein "Imkern an Förderschulen und anderen sozialen Einrichtungen im Kreis Steinfurt e.V.


Umsetzungszeitraum

Juni & Juli 2022


Projektbeschreibung

Der Verein führt therapeutisches Imkern an Förderschulen, in Kindergärten, Kliniken und in Wohnheimen für ältere Menschen durch. Ziel dieser Therapie ist die praktische Wissensvermittlung zu den Themen Bienenkunde, Bienen-Produkte, Imkern und Arbeiten am Bienenstock, Verhaltensweisen im Umgang mit Bienen und Insekten, Naturschutz und Bedeutung der Biene. Dazu wird an den jeweiligen Orten ein Bienenstock platziert und wöchentlichen für 2-3 Unterrichtstunden in Kleingruppen bis zu 12 Personen alles Wissen sehr anschaulich und praktisch im "Unterricht" durch den Verein vermittelt. Am Ende der Therapie erhalten die Teilnehmer*innen einen Bienen-Schüler*innen-Führerschein. Die Therapie regt die verschiedenen Sinne (Hören, Schmecken, Sehen, Tasten, Riechen) auf eine sehr fundamentale Weise an. Dabei wird das Fachwissen adressatengerecht und auf individuelle Bedürfnisse angepasst weitervermittelt und Ängste gegenüber Bienen/Insekten können abgebaut werden. Der vom Bienenvolk erzeugte Honig wird mit den Teilnehmer*innen gemeinsam geschleudert und verbleibt zur weiteren Verwendung in den Einrichtungen. Ebenso werden aus Bienenwachs Kerzen gezogen und Insektenhotels erstellt. 

In diesem Jahr soll dieses Projekt im Tecklenburger Land an vier Standorten durchgeführt werden. Für jeden Ablauf werden eigene (Imker)-Schutzanzüge benötigt, um der Übertragung von Krankheiten vorzubeugen. Daneben wird ein spezieller Werkzeugkasten (Smoker, Rauchzeug, Heber, Stecheisen, etc.) zum Imkern und Materialien zum Bau von Insektenhotels, dem Ziehen von Bienenwachskerzen, Anschauungsmaterial benötigt. Zwei Honigschleudern sind zur Durchführung erforderlich. Der Unterricht selbst, Fahrtkosten, die Bienenvölker werden nicht in Rechnung gestellt, sondern allesamt ehrenamtlich geleistet bzw. zur Verfügung gestellt.



Fördersumme

4.084,00 €

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.