Regionalwert AG - Eine Idee für das Münsterland!?

 

Mehr regionale Versorgung mit nachhaltig und ökologisch produzierten Lebensmitteln im Münsterland – Kann das funktionieren? Dazu braucht es vor allem die nötige Infrastruktur mit regionalen Betrieben, Logistik sowie Kapital. Wenn hierfür VerbraucherInnen und AnbieterInnen zusammenarbeiten, können beide profitieren!

Die Regionalwert AG Bürgeraktiengesellschaft ist ein mögliches Regionalvermarktungsmodell, um die Zusammenarbeit aller in der Region wirtschaftenden Betriebe und aktiven Initiativen aus dem Ernährungs- und Landwirtschaftsbereich anzuregen und zu intensivieren.

Bei diesem regionalökonomischen Ansatz stehen die in der Region lebenden Menschen, die UnternehmerInnen und die KonsumentInnen im Zentrum: Beide Seiten, Anbietende und Nachfragende, gestalten gemeinsam aktiv das regionale, nachhaltige Wirtschaften. Der Wertschöpfungsraum zielt darauf ab, die Versorgung der in der Region lebenden Menschen mit regionalen Lebensmitteln auszubauen, wobei die ökologischen, ökonomischen, sozialen und geographischen Bedingungen zu berücksichtigen sind.

Zudem werden die Menschen der Region aktiv an der Entwicklung beteiligt über den Aufbau regionaler Kapitalbeteiligungen: Sie können Finanzkapital bei der Gesellschaft anlegen, die dieses Geld in regionale Betriebe und Existenzgründungen investiert. Dadurch wird die Produktion und Verarbeitung von Bio-Produkten gefördert. Darüber hinaus lernen die KonsumentInnen die Herkunft ihrer Lebensmittel näher kennen.

Dieses Unternehmensmodell wurde 2006 durch den dafür mehrfach ausgezeichneten Bauern Christian Hiß in Freiburg entwickelt. Seitdem entstanden Ableger in weiteren Regionen. Eine Regionalwert AG gibt es jeweils im Raum Freiburg, im Rheinland, in München, Hamburg und Berlin/Brandenburg. Die Regionalwert AG Freiburg hat heute rund 650 Aktionäre und mehr als 20 Partnerbetriebe aus Landwirtschaft, Weiterverarbeitung, Handel und Dienstleistung.

Das Besondere ist, dass eine Regionalwert AG nicht nur in die Landwirtschaft, sondern auch in Betriebe der Verarbeitung und Gastronomie sowie den Handel investiert und diese vernetzt. Gemeinsam mit den BürgerInnen und weiteren AkteurInnen vor Ort wird so ein regionaler, nachhaltiger Wertschöpfungsraum aufgebaut.

Ist die Regionalwert AG ein interessantes Konzept auch für das Münsterland? Im Rahmen eines Vortrages wird das Modell von seinem „Erfinder“, dem Gärtnermeister und Landwirt Christian Hiß (RWAG Freiburg) vorgestellt.


Vortrag zur Regionalwert AG

Die Regionalwert-Idee wird vorgestellt und deren Möglichkeit zur Übertragung auf das Münsterland diskutiert:

Datum: 8. November 2019

Veranstaltungsort: Forum Bendix im Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium, Friedrich-Ruin-Straße 35, 48249 Dülmen

Veranstaltungsflyer: Einladungskarte, Veranstaltungsposter

Anfahrt und Parken: Forum Bendix und Parkplatz bei Google Maps

Parkplätze sind an der neuen Spinnerei direkt neben dem Forum Bendix vorhanden.
Der Veranstaltungsort ist auch fußläufig gut vom Bahnhof Dülmen aus zu erreichen (Gehzeit 10 Minuten; 750 Meter).

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.


Die Regionalwert-Idee in Kürze

In dem kurzen Film wird einfach und verständlich erklärt, was die Regionalwert-Idee ist und wie sie in ihren Grundzügen funktioniert.

This file ist not playable on your Computer. But you may download it and play it locally:


Weiterführende Infos

Regionalwert Treuhand

Die Regionalwert Treuhand UG & Co. KG ist die Verbindungsplattform für alle bestehenden Regionalwert AGen und solche, die sich in Gründung oder in Vorbereitung auf die Gründung befinden.

www.regionalwert-treuhand.de


Beteiligte Regionen

Um die Idee der Regionalwert AG aufzugreifen, haben sich die LEADER- und VITAL.NRW-Regionen im Münsterland zusammengeschlossen.

LEADER-Regionen

LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union zur Entwicklung des ländlichen Raumes. Ziel der Förderung ist die Unterstützung einer eigenständigen und nachhaltigen Regionalentwicklung in ländlichen Gebieten. Im Münsterland gibt es fünf LEADER-Regionen, in NRW sind es 28 Regionen und deutschlandweit sind 321 Regionen für die EU-Förderung bis 2020 ausgewählt.



LAG Ahaus Heek Legden e. V.

Alter Steinweg 22
48143 Münster

0251 48400-18
regionalmanagement@leader-ahl.de

www.leader-ahl.de


LAG Baumberge e. V.

Schorlemerstraße 48
48683 Ahaus

02561 9171690
regionalmanagement@leader-baumberge.de

www.leader-baumberge.de


LAG Bocholter Aa e. V.

Schorlemerstraße 48
48683 Ahaus

02561 917169-2
regionalmanagement@leader-baumberge.de

www.region-bocholter-aa.de


LAG Steinfurter Land e. V.

Tecklenburger Straße 10
48565 Steinfurt

02551 69-2131
carsten.rech@kreis-steinfurt.de

www.lag-steinfurterland.de



LAG Tecklenburger Land e. V.

Tecklenburger Straße 10
48565 Steinfurt

02551 69-2128
thomas.koehler@kreis-steinfurt.de

www.lag-tecklenburgerland.de


Vital-Regionen

Vital.NRW-Regionen erhalten eine reine Landesförderung zur Umsetzung innovativer, nachhaltiger Projekte für die Stärkung des ländlichen Raums. Im Münsterland gibt es drei VITAL-Regionen, NRW-weit sind es neun Regionen.



LAG 8Plus-VITAL.NRW im Kreis Warendorf e. V.

Am Hagen 1a

48231 Warendorf-Freckenhorst

02581 9570262
regionalmanagement@8plus-vital.nrw

www.8plus-vital.nrw


LAG berkel schlinge e. V.

Schorlemerstraße 48
48683 Ahaus

02561 9171690
regionalmanagement@berkel-schlinge.de

www.berkel-schlinge.de



LAG Region Hohe Mark -  Leben im
Naturpark e. V.

Tiergarten 1
46348 Raesfeld

02865 955287
Hildebrandt@raesfeld.de

www.vitalnrw-hohe-mark.de


Gefördert durch: