11. Bildungskonferenz des RBN

Die Dokumentation ist online!

 

⇒ Hier geht es  zur Dokumentation! ⇐

Mit rund 125 Gästen waren die Räumlichkeiten des TaT Rheine bei der Bildungskonferenz am 04.12.2018 gut gefüllt. Neben zahlreichen Gästen waren viele Akteure aus dem Kreisgebiet gekommen, die Informationsstände rund um das Thema Digitalisierung aufgebaut hatten.


Moderatorin und Autorin Verena Gonsch räumte mit den Vorurteilen gegenüber Kindern und Jugendlichen als einer Generation, die nicht mehr lese und nur noch am Smartphone und Tablet hänge, auf. Vielmehr wies sie auf die in Deutschland tief verwurzelte Skepsis gegenüber neuen Technologien hin. Sie stellte heraus, wie wichtig die Vermittlung von Medienkompetenz und die Begleitung von Kindern und Jugendlichen auf dem Weg in die digitale Gesellschaft sei. Ohne die Einbindung digitaler Medien in Schule und Ausbildung würden unsere Kinder von Leistungsträgern aus anderen Ländern in Zukunft abgehängt.


An 14 Marktständen konnten sich die Besucher im Anschluss informieren, wie digitale Bildung in der Praxis funktionieren kann. Die Rückmel-dungen hierauf waren sowohl von Teil- nehmern als auch von Ausstellern durchweg positiv.


Der Podiumstalk mit Jugendlichen von martinum.media und der Youth Craft Factory, Medienberater Tobias Raue, Kriminalkommissar Guido Wilke und Dezernent Tilman Fuchs bildete den thematischen Abschluss der gelungenen Veranstaltung.