Tür auf! Mein Einstieg in Bildung für nachhaltige Entwicklung

Themenworkshop am 22.01.2020

 

Zur Anmeldung

Wir laden Sie herzlich zu unserem neuen Fortbildungsangebot „Tür auf! Mein Einstieg in Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ein.

Diese Fortbildung ist der erste Teil des BNE-Bildungsangebots und richtet sich an pädagogische Fach- und Lehrkräfte.

Nachhaltigkeit ist mehr als „Bio“. Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein Bildungskonzept, das Mädchen und Jungen darin stärken will, unsere komplexe Welt einschließlich ihrer begrenzten Ressourcen zu erforschen, zu verstehen, aktiv zu gestalten und dabei auch an andere Menschen, denen weniger zur Verfügung steht, und an kommende Generationen zu denken. Doch worin besteht der Unterschied zwischen Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Nachhaltigkeit? Und welche Themen, Methoden und Ziele gehören zum Bildungskonzept BNE?

In der Einstiegsfortbildung „Tür auf!“ beschäftigen Sie sich mit Nachhaltigkeitsfragen, die im Alltag der Mädchen und Jungen auftauchen. Sie erleben, dass forschendes Lernen eine Methode ist, die sich auch für die BNE-Praxis eignet, und lernen die Methode „Philosophieren mit Kindern“ kennen.

Mit Ihrem spezifischen Nachhaltigkeitsthema und vielen Ideen für die praktische Umsetzung von BNE in Ihrer Grundschule können Sie dann bis zur zweiten Fortbildung „Macht mit! Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Praxis“ zahlreiche Erfahrungen sammeln.

 

Die 1-tägige Fortbildung für pädagogische Fach- und Lehrkräfte beinhaltet:

  • Hintergrundwissen über Nachhaltigkeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Praxisideen: Entdecken und Forschen mit und ohne BNE-Aspekte
  • Fragen der Nachhaltigkeit im Alltag entdecken
  • Einstieg in die Methode „Philosophieren mit Kindern“
  • BNE-Praxisideen für die eigene pädagogische Arbeit
  • Erfahrungsaustausch und Reflexion

Datum

22.01.2020
9:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Inklusionswerkstatt des Kreises Steinfurt im Bioenergiepark Saerbeck
Gebäude 8
Riesenbecker Str. 54
48369 Saerbeck

Teilnehmerkreis

Lehrer*innen und Pädagogische Fachkräfte