Terminvereinbarung in bestimmten Bereichen weiterhin notwendig!

Amerikanische Faulbrut bei Bienen

 

Amerikanische Faulbrut der Bienen

Seit 2017 ist in mehreren Orten im Kreis Steinfurt der Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut der Bienen amtlich festgestellt worden. Daraufhin wurde ein großer Sperrbezirk eingerichtet.

Nach Untersuchungen aller Bienenvölker im Sperrbezirk konnte dieser jetzt aufgehoben werden.

Ein Dank geht an alle Beteiligten, die zur erfolgreichen Bekämpfung der amerikanischen Faulbrut der Bienen beigetragen haben.

Weitere Informationen

Für jedes Verbringen von Bienen an einen anderen Standort, auch innerhalb des Kreises Steinfurt, ist eine Gesundheitsbescheinigung, die sogenannte Wanderbescheinigung, zu beantragen. Dazu müssen die Bienen mittels einer Futterkranzprobe, die von einem Bienensachverständigen entnommen sein muss, mit negativem Ergebnis auf die Erreger der amerikanischen Faulbrut untersucht worden sein. Den Antrag finden Sie unten:

Interaktive Tierseuchenkarte mit Sperrbezirk

Im gesamten Kreisgebiet ist die Amerikanische Faulbrut der Bienen erloschen.

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.