Terminvereinbarung in bestimmten Bereichen weiterhin notwendig!

Upgrade für unser MGH

Antragsteller

Kolpingsfamilie Saerbeck - Mehrgenerationenhaus
Emsdettener Str. 1, 48369 Saerbeck


Umsetzungszeitraum

Juli – November 2022


Projektbeschreibung

Das zentral in der Ortsmitte von Saerbeck liegende Mehrgenerationenhaus richtet sich mit seinen Angeboten an Menschen jeden Alters, in unterschiedlichen Lebensphasen, Lebenswelten und Lebenslagen aus Saerbeck und der Region. Leider sind die Räumlichkeiten, insbesondere die offenen Bereiche, nicht zeitgemäß und laden beispielsweise nicht zu einem ungezwungenen Besuchskontakt, zu einem Kennenlernen des Hauses ein. Das haben verschiedenen Befragungen unterschiedlichster Zielgruppen und interne Diskussionen ergeben. Mit dem kreativen Projekt „Upgrade für unser MGH“ soll nun eine frische, moderne Willkommens- und Begegnungsatmosphäre geschaffen werden, die von digitalen Formaten unterstützt wird. 

Für diesen Plan sind junge wie alte Bürger Saerbecks mit ihren Ideen und Vorschlägen partizipativ eingebunden. Die Projektidee will einen offenen Bereiche im Haus kreieren, Orte niedrigschwelliger Begegnung, der die Schnittstelle zwischen unkomplizierter Begegnung und konkreten Angeboten darstellt. 

Über diese Bereiche im Haus können Interessierte zukünftig das MGH und dessen Angebote kennenlernen, Kontakte knüpfen und Anregungen bekommen, wie und wo sie sich aktiv einbringen können. Personen verschiedener Generationen können sich so im lockeren Rahmen treffen und austauschen. Es soll sich ein Begegnungsort entwickeln, an denen das Miteinander der Generationen aktiv gelebt wird. Dadurch entsteht Platz für gemeinsame Aktivitäten, schafft ein nachbarschaftliches Miteinander in der Kommune und strahlt in die Nachbargemeinden aus. 

Im Mittelpunkt des Förderantrags „Upgrade für unser MGH“ steht die akustische, technische und ästhetische Ausstattung verschiedener offener Bereiche.

Dabei sollen die Bedarfe aller Generationen nach Kommunikation und Austausch, nach intergenerativem Dialog berücksichtigt werden und der inklusive Gedanke soll zusätzlich ein Kriterium bei der konkreten Gestaltung sein.

Da das Mehrgenerationenhaus das Ehrenamt unterstützt, fördert und jedem Raum zur Umsetzung der verschiedenen Fähigkeiten und Kompetenzen gibt, werden auch hier junge und ältere Menschen als freiwillig Engagierte gemeinsam mit eingebunden in der Umsetzung der Ideen.


Fördersumme

11.720,00 Euro


 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.