Forum Demografie

Symposium Bezahlbares und gutes Wohnen im Kreis Steinfurt am 7. November 2018 im Ballenlager Greven

Bezahlbarer Wohnraum ist längst nicht mehr nur in München, Berlin oder Münster ein Thema, sondern auch in unserem ländlichen Kreis Steinfurt. Dies belegten auch 150 Gäste im Ballenlager in Greven.          
Das Symposium nahm die Rahmenbedingen und Ursachen in den Blick, vor allem aber die Stellschrauben und Instrumente auf Kreisebene. Darüber hinaus ging es um eine ganzheitliche Betrachtung, denn Projekte ohne gute Quartiersein- und Verkehrsanbindung können sonst zu den Wohnproblemen von morgen führen. Es ging um die Menschen und um Qualität.

In Kürze finden Sie hier alle Präsentationen der Referenten bzw. Auszüge daraus. Wir stellen sie jeweils ein, sobald sie uns zur Verfügung stehen.

Präsentation Lorenz Rustige (PDF, 2.036 kB)

Hier finden Sie den Programmablauf (PDF, 1.570 kB) und den Einladungsflyer (PDF, 180 kB).

Eindrücke von der Veranstaltung:


150 Gäste im Ballenlager verdeutlichen das große Interesse am Thema.




Prof. Dr. Jan Polivka zu "Status Quo und grundsätzlichen Herausforderungen"






Moderatorin Elke Frauns im Interview mit Raimund Hötker, dem früheren Geschäftsführer der Wohnungsgesellschaft Rheine.



Das Forum Demografie richtet sich alle zwei Jahre an Experten und alle fachlich Interessierten. Auf Basis aktueller demografischer Daten werden Arbeitsfelder der Kreisentwicklung beleuchtet und konkrete Lösungen diskutiert, z.B. 2009 zur Vermeidung neuer Baugebiete, zur Aufwertung bestehender Siedlungen sowie zu neuen Wohnformen.

Demografie Kongress 2014

Kreis Steinfurt 2030 - Herausforderungen und neue Perspektiven

Nachdem der Kreisentwicklungsprozess 2006 mit einem Kongress startete, wurden die Aspekte des demografischen Wandels in verschiedenen Berichten und Veranstaltungsformaten beleuchtet und diskutiert. Mit zahlreichen Projekten hat der Kreis Steinfurt gemeinsam mit unterschiedlichen Akteuren das Motto „Kreis Steinfurt 2020 – gemeinsam gestalten“ mit Leben gefüllt.

Jetzt wird es Zeit den Blick in die Zukunft um eine Dekade zu weiten auf das Jahr 2030. Den Auftakt bildete erneut ein Demografie-Kongress. Am 17. Februar wurden den 180 Gästen in der Stadthalle in Rheine neuste Zahlen und Trends rund um den Demografischen Wandel im Kreis Steinfurt präsentiert.

In drei Foren ging es anschließend um praktische Lösungsansätze für die Themen „Fachkräfte gewinnen und halten“, „Altenarbeit neu denken“ und „Dörfliche Strukturen lebendig erhalten“.

Weiterführende Informationen

Eindrücke des Demografie-Kongresses

Demografiekongress 1"Die Situation durch den Demografischen Wandel ist einmalig, wir können uns nicht an bisheringen Erfahrungen orientieren." Dr. Winfried Kösters plädiert dafür, sofort die bisher ungenutzten Potenziale zu nutzen.


Demografiekongress 2Die Moderatoren diskutieren mit Dr. Kösters die Ergebnisse der Foren.


Vergangene Veranstaltungen