Frühe Hilfen - Onlinedatenbank - Familieninfo

/ Frühe Hilfen

Leistungsbeschreibung

Im Westen richtig gut!

Entlasten und unterstützen

"Frühe Hilfen" im Kreis Steinfurt

Es ist normal, als junge Familie an die eigenen Grenzen zu stoßen. Schlafentzug, Sorge um das Kind, Fragen über Fragen, Herausforderungen, die nun den Tag bestimmen und manchmal auch verunsichern.
Entlastung und Unterstützung finden junge Familien und Eltern meistens bei Verwandten und guten Freunden, bis der Alltag in diesem Lebensabschnitt Einzug gefunden hat.

Aber was, wenn diese Möglichkeit nicht besteht? Viele Verwandte und Freunde sind berufstätig, wohnen zu weit entfernt oder sind aus anderen Gründen nicht in der Lage einzuspringen.
Angebote der "Frühen Hilfen" können dann eine gute Alternative zur Unterstützung sein. "Frühe Hilfen" sind Angebote für werdende Eltern, Alleinerziehende und Familien mit Kindern bis zu drei Jahren.

Um Angebote gut abzustimmen und den Bedürfnissen vor Ort gerecht zu werden, gibt es multiprofessionelle kommunale Netzwerke sowie ein kreisweites Netzwerk. Hier werden Unterstützungsangebote geplant, weiterentwickelt und aufeinander abgestimmt.

 

Konkrete Angebote der "Frühen Hilfen" für den Bereich des Kreisjugendamts Steinfurt sind:

 

„Guter Start“
„Guter Start“ ist eine Beratungsmöglichkeit am Mathias-Spital Rheine für Mütter und Väter während der Schwangerschaft und direkt nach der Geburt eines Kindes.
Dabei ist es egal, ob es z.B. um Fragen zur Entwicklung des Kindes, die eigene Belastungssituation oder finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten geht.
So ist es leichter, die neuen Herausforderungen, die durch die Geburt eines Kindes entstehen, gut zu meistern.
Im Mathias-Spital, Tel. 0 59 71 / 42 17 49 

Familienhebammen
Familienhebammen sind staatlich examinierte Hebammen mit einer Zusatzqualifikation. Sie unterstützen Mütter und Väter von der Schwangerschaft bis zum 12. Lebensmonat des Kindes. Sie kommen in die Familien und stehen Eltern bei allen Fragen rund um das Kind zur Verfügung. Sie geben wertvolle Tipps und unterstützen die gute Entwicklung eines Babys.

 Kontakt zu diesem Angebot finden Sie unter:

Wellcome
wellcome – ist eine praktische, ehrenamtliche Unterstützung für Mütter oder Familien nach der Geburt eines Kindes. Frischgebackene Eltern verstehen, dass es manchmal ein großer Wunsch wird, in Ruhe duschen zu können oder ohne Stress mit einem Geschwisterkind zum Arzt gehen zu können. Es kann sehr entlastend sein, wenn jemand zum Einkauf mitkommt und so die Mutter /der Vater sich ganz auf den Einkauf konzentrieren kann. All dies sind Beispiele für das Aufgabengebiet von den wellcome-Mitarbeitenden.

Die Gebühr beträgt 5 € pro Stunde und eine einmalige Vermittlungsgebühr bis zu 10 €. Dieses Angebot scheitert jedoch nicht, wenn Sie diese Gebühr nicht aufbringen können.

 Kontakt zu diesem Angebot finden Sie unter:

Frühe entwicklungspsychologische Beratung
Frühe entwicklungspsychologische Beratung steht Ihnen zur Verfügung, wenn Sie Fragen haben, wie z.B. was können Sie machen, wenn Ihr Kind viel weint und nicht zur Ruhe kommt oder einfach nicht einschlafen kann. Wenn Sie unsicher sind beim Umgang mit Ihrem Kind im Trotzalter oder wenn Sie z.B. wissen möchten, ob die Entwicklung Ihres Kindes „normal“ ist. Dieses und noch viel mehr kann in der kostenlosen Beratungsmöglichkeit zum Thema werden.

 Beratung finden Sie in der :

Familienpaten
Manchmal wächst alles über den Kopf.

Familienpaten unterstützen ehrenamtlich Familien mit Kindern unter drei Jahren bei lebenspraktischen, alltäglichen Herausforderungen. Familienpaten können dazu beitragen Entlastungen zu schaffen und Belastungen zu verringern. Das Angebot ist kostenlos.

Kontakt zu diesem Angebot finden Sie unter :     
  

Elterncafès
Elterncafès KIWI“ (Kinder-Willkommen) sind Treffpunkte für Mütter und /oder Väter mit Kleinkindern. Sich zwanglos mit Andern treffen und dabei noch gute Tipps bekommen. Das geht in den KIWI-Cafés. Dort gibt es z.B. eine Hebamme, die Fragen beantworten kann. Gemeinsam einen Kaffee trinken, Kontakte knüpfen oder einfach mit Anderen z.B. über gute Pampas reden und mitbekommen, dass die Anderen sich oft über die gleichen Sachen Gedanken machen, wie man selber. „Wirklich eine coole Sache“ Zitat einer Mutter. Dieses Angebot ist kostenlos und Jede/r kann einfach vorbei kommen.

Alle können kommen, nicht nur Mütter/Väter, die Kinder in den Familienzentren angemeldet haben. Besonders für Eltern, die keinen Kontakt zum Familienzentrum haben, ist es eine interessante Sache, um Leute kennenzulernen, die auch kleine Kinder haben. Gemeinsamer Austausch kann Spaß machen und nützlich sein.

Die Adressen der KIWI´s finden Sie HIER hinterlegt.

Beratung /Lebensberatung/Erziehungsberatung
Bei Problemen rund um Partnerschaft und Familie, oder wenn Sie nach Antworten suchen zu allgemeinen Lebensthemen, können Sie sich an folgende Beratungsstellen wenden:

Ehe-, Familien- und Lebensberatung in
Emsdetten, Rheine, Ibbenbüren, Steinfurt, Greven:
www.ehefamilieleben.de

Beratungsstelle für Eltern, Jugendliche und Kinder:
für den Bereich Steinfurt: www.dw-st.de
für den Bereich Lengerich: www.dw-te.de

Beratungsstellen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene:
in Emsdetten: www.caritas-emsdetten-greven.de
in Rheine: www.caritas-rheine.de
in Ibbenbüren: www.caritas-ibbenbüren.de

Was sollte ich noch wissen?

Online-Datenbank

www.familieninfo.kreis-steinfurt.de

Frühe Hilfen
Hier finden Sie viele Angebote für werdende Eltern und Familien mit Kindern bis zu drei Jahren in allen Orten im Kreis Steinfurt. In der neuen Online-Datenbank können Sie nach Lust und Laune nach guten Angeboten stöbern. Sie finden bestimmt Informationen, die für Sie interessant und/oder nützlich sind.

 QR Code  Internetadresse      

Kontakt "Frühe Hilfen/Prävention"/Netzwerkkoordination

Annita Cladder-Micus

/ Annita Cladder-Micus

Kontakt

Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen
Tel.: 02551 69-2392
Fax: 02551 69-92392
annita.cladder-micus@kreis-steinfurt.de

Funktion

Jugendamt Sozialpädagogische Dienste