Kreisverwaltung in der Coronazeit – Infos zur Erreichbarkeit

Inklusion

Das Thema Inklusion begleitet die Schulen seit vielen Jahren. Die UN-Behindertenrechtskonvention erkennt das Recht behin­derter Men­schen auf Bil­dung an und fordert ein inklu­sives Bil­dungssys­tem auf allen Ebe­nen. Behin­derten Kindern soll gle­ich­berechtigt mit anderen nicht­be­hin­derten Kindern der Zugang zu einem ein­beziehen­den (inklu­siven) Unter­richt ermöglicht werden.

Das Regionale Bildungsnetzwerk bietet den beteiligten Akteuren - insbesondere den Lehrkräften - Unterstützung bei der Umsetzung der anstehenden Herausforderungen an.

Das Schulamt für den Kreis Steinfurt unterstützt das RBN als Kooperationspartner im Inklusionsprozess. Hier gelangen Sie zu den Ansprechpersonen im Schulamt.


Die Inklusionswerkstatt im Bioenergiepark Saerbeck bietet Beratung und die Möglichkeit zum Austausch für die Lehrkräfte im Kreis Steinfurt, orientiert an den Förderschwer-punkten Lernen, Sprache und ESE sowie dem weiteren Schwerpunkt individuelle Förderung.

Sie bietet individuelle Beratung in Einzel-fragen und gewährleistet einen fachlichen Dialog im Rahmen kollegialer Fallberatung, speziell auch mit dem Blick auf praktische Handlungs- und Entwicklungsempfehlungen für die Unterrichtsgestaltung.

Hier gelangen Sie zum Internetauftritt.

 

Tablets ermöglichen Online-Beratungen

Die Inklusionswerkstatt Kreis Steinfurt ist nun auch mit sechs Tablets ausgestattet. Damit sind ab sofort Online-Beratungen der Schulen möglich. Das Team der Inklusionswerkstatt bietet jeweils montags und donnerstags von 13 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 02574 3399993 eine offene Telefonsprechstunde an. Per E-Mail können jederzeit Fragen gestellt und Beratungstermine verabredet werden.

2021-01-26

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.