Ausbildung

Ausbildung in der Kreisverwaltung Steinfurt: Rund 70 Interessierte informierten sich

Bewerbungsfrist für das Ausbildungsjahr 2019 endet am 13. August – Ausschreibung der technischen Berufe am 1. September

Infoveranstaltung AusbildungWie sieht eine Ausbildung bei der Kreisverwaltung Steinfurt aus? Was gehört zum Berufsbild? Auf der Infoveranstaltung im Kreishaus Steinfurt konnten interessierte Schülerinnen und Schüler am Dienstagabend (12. Juni) ihre Fragen stellen. Noch bis zum 13. August läuft die Bewerbungsfrist für das kommende Ausbildungsjahr 2019. Rund 70 Schülerinnen und Schüler kamen – zum Teil gemeinsam mit ihren Eltern – und nahmen die Möglichkeit wahr, sich umfassend zu informieren.
Ausgeschrieben sind die Ausbildungsberufe Verwaltungswirt/in und Verwaltungsfachangestellte/r – auch in Teilzeit (Beginn: 1. August) sowie das duale Studium Bachelor of Laws (Beginn: 1. September).

Ausbildung 2019Die Schülerinnen und Schüler erfuhren am Dienstag, welche Aufgaben der Kreis Steinfurt hat und welche Angebote es im Bereich der Personalentwicklung gibt. Paul Jansen, Amtsleiter des Haupt- und Personalamtes betonte, wie attraktiv eine Ausbildung beim Kreis Steinfurt ist: „Die Berufsbilder sind vielfältig. Unsere Auszubildenden bekommen einen Einblick in verschiedene Bereiche, die Arbeit ist abwechslungsreich und spannend.“
Am 1. September werden die technischen Berufe ausgeschrieben. Ausbildungsbeginn wird ebenfalls der 1. August 2019 sein. Eine Informationsveranstaltung über die dann ausgeschriebenen Berufe findet am 25. September im Kreishaus in Steinfurt statt.

Azubi-Film

Du suchst eine Ausbildung die genau zu dir passt? Um dir einen Einblick in unsere Ausbildungsberufe zu geben, haben wir mit unseren eigenen Auszubildenden einen Film gedreht, der verschiedene Ausbildungsberufe in "Echtsituationen" darstellt.

Diese Datei kann auf Ihrem Rechner leider nicht abgespielt werden. Sie haben aber die Möglichkeit die Datei auf Ihren Rechner herunterzuladen:


Die Kreisverwaltung Steinfurt braucht engagierte, verantwortungsbewusste und dynamische Menschen, um alle Aufgaben und Herausforderungen zu bewältigen - ganz wichtig ist dabei natürlich der Nachwuchs. Beim Kreis Steinfurt sind derzeit rund 80 Auszubildende in 18 unterschiedlichen Berufsbildern beschäftigt .

Auf den nächsten Seiten findest du alle wichtigen Informationen sowie Ansprechpersonen zum Thema "Ausbildung" und "Praktikum".


Ausbildung

Ausbildung beim Kreis Steinfurt – vielseitig, qualifiziert, zukunftsorientiert – das zeichnet uns aus!

Einführungswoche zu Beginn der Ausbildung

Im Rahmen der Einführungswoche Anfang August jedes Einstellungsjahres werden alle Nachwuchskräfte auf die anstehende Ausbildung vorbereitet - insbesondere das Kennenlernen des Kreises an sich sowie untereinander steht im Vordergrund. Es gibt z. B. eine Reihe interessanter Vorträge, allgemeine Informationen und Projekte in Partnerarbeit. Abgerundet wird die "Startwoche" mit einer Fahrt durch das Kreisgebiet mit einem gemeinsamen Abschlussgrillen.


Seminare für Azubis

Während der Ausbildung wirst du durch Seminare zu  Themenfeldern wie "Selbstmanagement lernen" oder aktuellen Umgangsformen sowie IT-Schulungen in den gängigen Anwendungen bei deinen Tätigkeiten in  der Kreisverwaltung unterstützt.


Qualifizierte Ausbilderinnen und Ausbilder vor Ort

Bei der Kreisverwaltung Steinfurt sind rund 100 Ausbilderinnen und Ausbilder aktiv an der Förderung der Nachwuchskräfte beteiligt. Auch diese werden geschult und nehmen an Qualifizierungen teil.


Feedback während der Ausbildung

Während der Ausbildung arbeitest du mit unterschiedlichen Ausbilderinnen und Ausbildern sowie Kolleginnen und Kollegen zusammen. Wichtig ist, dass du während der Ausbildungsabschnitte ein Feedback zu deinen Leistungen erhältst. Gespräche mit deinen Ausbilderinnen und Ausbildern sind selbstverständlich - auch der regelmäßige Kontakt zur Ausbildungsleiterin ist immer gegeben.


Lern-AG’s

Einmal pro Woche für zwei Stunden treffen sich die Azubis, getrennt nach Jahrgängen und Ausbildungsberufen, nachmittags zu sogenannten Lern-AG’s, um sich auf Klausuren vorzubereiten und den Berufsschulunterricht vor- und nachzubereiten.


Unterstützung

Falls es mal Schwierigkeiten beim Lernen geben sollte, ist eine qualitative Unterstützung immer sichergestellt – es wird intern ein „Nachhilfeunterricht“ organisiert, um den Lernstoff nochmals aufzubereiten.


Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV)

Die JAV besteht aus fünf gewählten Mitgliedern, ist zuständig für alle Jugendlichen und Auszubildenden der Kreisverwaltung und  vertritt deren Interessen und Anliegen.

Um den Zusammenhalt der Auszubildenden untereinander zu fördern, werden gemeinsame Aktivitäten wie zum Beispiel ein Fußballturnier „Ausbilder/innen gegen Azubis“, Fahrten und Besichtigungen organisiert.