Terminvereinbarung weiterhin notwendig!

Neuerteilung nach Entzug der Fahrerlaubnis

/ Erholungsmaßnahmen

Leistungsbeschreibung

Menschen mit Behinderungen und ihren Angehörigen begegnen bei der Gestaltung und Durchführung von Erholungsmaßnahmen oftmals Schwierigkeiten.

Um diesem Personkreis trotzdem erholsame Urlaubstage zu ermöglichen, gewährt der Kreis Steinfurt freiwillig Zuschüsse.

Gefördert werden ganztägige

  • Maßnahmen der Stadtranderholung
  • Erholungsmaßnahmen in Pensionen, Kurheimen oder anderen geeigneten Einrichtungen, an denen Menschen mit Behinderungen teilnehmen und
  • Schullandheimaufenthalte der im Kreis Steinfurt vorhandenen Schulen für Menschen mit geistigen Behinderungen/mit Körperbehinderungen.

Die zu fördernde Maßnahme muss mindestens 3 Tage dauern.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Beratungsstellen für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige.

Enthalten in folgenden Kategorien

Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich auch direkt an die zuständige Mitarbeiterin wenden:

(aufgeteilt nach Nachnamen)

A - Kk

Frau Lülf (Zimmer 16)
Telefon: 0 25 51/69 13 51, Telefax: 0 25 51/ 6 99 13 51
E-Mail: c.luelf@reis-steinfurt.de

Kl - Z

Frau Engbers  (Zimmer 14)
Telefon: 0 25 51/ 69 13 50, Telefax: 0 25 51/ 6 99 13 50
E-Mail: engbers@kreis-steinfurt.de

Neuerteilung, Führerschein auf Probe

Neuerteilung, medizinisch-psychologische Untersuchung

"Was kann ich jetzt schon tun, um nach der Sperrfrist eine neue Fahrerlaubnis zu bekommen?"
Begutachtungsstellen für Fahreignung
 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.