Schließung der Kreisverwaltung – Infos zum Notbetrieb und Erreichbarkeit

Dezernate der Kreisverwaltung

Die vier Dezernate der Kreisverwaltung

 

Hier finden Sie eine Übersicht über die einzelnen Dezernate und ihre Zuständigkeitsbereiche.

N.N.

Vorzimmer

/ Grundstücksteilung

Leistungsbeschreibung

Die Teilung eines bebauten Grundstückes bedarf nach § 7 Abs. 1 BauO NRW zu ihrer Wirksamkeit der Genehmigung der Bauaufsichtsbehörde. Die Genehmigung darf nur versagt werden, wenn durch die Teilung Verhältnisse geschaffen werden, die den Vorschriften der BauO NRW oder den aufgrund der BauO NRW erlassenen Vorschriften zuwiderlaufen.

Die Teilung darf in das Liegenschaftskataster erst übernommen werden, wenn ein Genehmigungsbescheid vorliegt. Bedarf die Teilung keiner Genehmigung oder gilt sie als genehmigt, so hat die Genehmigungsbehörde auf Antrag von Beteiligten darüber ein Zeugnis auszustellen; das Zeugnis steht einer Genehmigung gleich.

An wen muss ich mich wenden?

Ermitteln Sie bitte in Abhängigkeit von der Stadt oder Gemeinde, in der das zu teilende Grundstück liegt, Ihre persönliche Ansprechperson.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • eingeführter Antragsvordruck
  • Lageplan (4-fach)
    Hinweis: Der Lageplan muss von einem ÖbVI angefertigt und gesiegelt sein.



Welche Gebühren fallen an?

Die Entscheidung über einen Teilungsantrag ist gebührenpflichtig, ebenso die Erteilung eines Zeugnisses.


Auszug aus der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung (AVerwGebO NRW)

2.5.1

Teilung von Grundstücken


2.5.1.1

Entscheidung über die Erteilung einer Genehmigung zur Teilung von Grundstücken (§ 7 BauO NRW) unter Berücksichtigung des Umfangs der baurechtlichen Prüfung

Gebühr je gebildetes bebautes Grundstück: Euro 50 bis 500


2.5.1.2

Erteilung eines Zeugnisses nach § 7 Abs. 3 Satz 2 BauO NRW


Gebühr: Euro 50


Welche Fristen muss ich beachten?

Die Bauaufsichtsbehörde hat innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags über die Teilung zu entscheiden. Die Frist kann jedoch durch Zwischenbescheid um höchstens 2 Monate verlängert werden.

Rechtsgrundlage

Anträge / Formulare

Zugeordnete Abteilungen

Kreisdirektor Dr. Martin Sommer - Allgemeiner Vertreter des Landrates

Kreisdirektor Dr. Martin Sommer


Vorzimmer

Kreisdirektor Dr. Martin Sommer ist allgemeiner Vertreter des Landrates in seiner Eigenschaft als Verwaltungschef.  Dr. Sommer ist zugleich als Kreiskämmerer zuständig für die Kreisfinanzen und unterstützt den Landrat als Rechts- und Ordnungsdezernent bei der Führung der Kreisverwaltung.

Tilman Fuchs - Verwaltungsvorstand der Kreisverwaltung

Tilman Fuchs


Vorzimmer

Der Dezernent II gehört zum Verwaltungsvorstand der Kreisverwaltung und ist als Dezernent für das Schul-, Kultur- und Sportamt, Jugendamt, Sozialamt sowie für das Jobcenter Kreis Steinfurt verantwortlich.

Carsten Rehers - Verwaltungsvorstand der Kreisverwaltung



Vorzimmer

Der Leitende Kreisbaudirektor Carsten Rehers gehört zum Leitungsgremium der Kreisverwaltung und unterstützt ebenfalls den Landrat in seiner Eigenschaft als Chef der Kreisverwaltung. Rehers ist als Dezernent zugleich zuständig für die Bereiche Planen, Bauen und Umwelt.

Folgende Bereich sind Herrn Rehers zugeordnet: