Terminvereinbarung in bestimmten Bereichen weiterhin notwendig!

Afrikanische Schweinepest (ASP)

 

Allgemeine Informationen zur ASP

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist eine anzeigepflichtige Tierseuche, die Haus- und Wildschweine gleichermaßen befällt und für die infizierten Tiere in der Regel tödlich endet. Das Virus der ASP ist auf den Menschen nicht übertragbar und daher für den Menschen ungefährlich.

Im Jahre 2007 wurde die ASP aus Afrika nach Georgien eingeschleppt und hat sich seither über osteuropäische Länder bis nach Deutschland ausgebreitet. 

In Niedersachsen sind mittlerweile die Landkreise Emsland und Grafschaft Bentheim betroffen. Informationen dazu finden Sie über die Links.

Hier in der Gegend kann eine Übertragung durch direkten Kontakt mit infizierten Tieren, die Aufnahme von Speiseabfällen oder Schweinefleischerzeugnissen sowie andere indirekte Übertragungswege  erfolgen (Fahrzeuge, kontaminierte Ausrüstungsgegenstände einschl. Jagdausrüstung, landwirtschaftlich genutzte Geräte und Maschinen, Kleidung). Der Kontakt mit Blut ist der effizienteste Übertragungsweg.

Mit Beachtung von Verhaltensmaßregeln kann jeder einzelne dazu beitragen, die Einschleppung der ASP zu verhindern.

Nachfolgend finden Sie weitere Informationen. Insbesondere ist auf  Merkblätter für Reisende, LKW-Fahrer, Landwirte, Jäger und Saisonarbeitskräfte hinzuweisen.

Hinweise für die Bevölkerung

Hinweise für Landwirte, andere Schweinehalter, Schlachtbetriebe

Hinweise für Jäger im Kreis Steinfurt

Hinweise für die Lebensmittelbranche

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.