Dienstleistungen A-Z

Alle Leistungen von A-Z
 

/ Umschreibung von außerhalb ohne Halterwechsel

Welche Unterlagen werden benötigt?

Für eine Umschreibung mit Beibehaltung des Kennzeichens benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • den Fahrzeugschein oder die Zulassungsbescheinigung Teil I
  • den Nachweis einer gültigen Hauptuntersuchung (Eintrag im Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung Teil I oder letzter Prüfbericht)
  • einen gültigen Personalausweis, Reisepass oder Führerschein
  • bei Fahrzeugzulassungen auf minderjährige Personen müssen das Ausweisdokument des Kindes sowie die Vollmacht und der Ausweis eines der beiden Elternteile vorgelegt werden
  • das Original-Ausweisdokument des Vollmachtgebers, wenn der Fahrzeughalter nicht persönlich erscheint
  • Vordruck Antrag auf Zulassung/Vollmacht

Für eine Umschreibung mit Kennzeichenwechsel benötigen Sie zusätzlich noch folgende Unterlagen:

  • eine elektronische Versicherungsbestätigungskarte (eVB-Verfahren)
  • den Fahrzeugbrief oder die Zulassungsbecheinigung Teil II
  • die Fremdkennzeichen sind zur Entwertung mitzubringen
  • Vordruck Antrag auf Zulassung/Vollmacht

Was sollte ich noch wissen?

Hinweis für Gewerbetreibende/Firmen:

Bei einer Einzelfirma sind die aktuelle Gewerbeanmeldung oder - soweit vorhanden - der aktuelle Handelsregisterauszug und das Original-Ausweisdokument des Firmeninhabers vorzulegen.

Handelt es sich um eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), ist neben dem Original-Ausweisdokument einer der Gesellschafter die Gewerbeanmeldung oder der Gesellschaftervertrag vorzulegen.

Bei juristischen Personen des Privatrechts (zum Beispiel GmbH, KG, AG) sind der aktuelle Handelsregisterauszug oder die aktuelle Gewerbeanmeldung vorzulegen!

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.